Unternehmensgeschichte

06.07.1899
gründete Joseph Schweig die „Neuen Oberlausitzer Glashüttenwerke“ Hafenöfen und Nebenöfen zum Tempern am heutigen Telux-Standort
1909
bereits zehn Öfen in Betrieb; 900 Mitarbeiter Entwicklung zum größten Glasproduzenten für vorwiegend technische Gläser, für die Lichtquellenindustrie weltweit
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
1920
Gründung der „OSRAM“ GmbH Kommandit-Gesellschaft Berlin
21.05.1945
Wiederbeginn mit der Produktion von Glühlampenkolben aus zwei Hafenöfen
10.1945
Inbetriebnahme weiterer Hafenöfen
12.1945
Inbetriebnahme der Hartglaswanne
02.1946
Inbetriebnahme des zweiten Kolbenofens
27.06.1947
es wird wieder produziert an:
  • 4 Öfen,
  • 6 Tageswannen für Hartglas,
  • 1 Dannerrohrziehanlage,
  • 1 Schuller-Rohrziehanlage
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
17.04.1948
Namensgebung „VEB Spezialglaswerk Einheit“
06.1949
sind in Betrieb:
  • 6 Hartglaswannen,
  • 1 Schuller-Rohrziehanlage,
  • 1 Kolbenwanne mit einer Kolbenmaschine,
  • 4 Hafenöfen,
  • 1 Danner-Rohrziehanlage mit 2 Rohrzüge
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
02.05.1957
Inbetriebnahme einer Fernsehkolbenwanne als Pilotanlage für die Produktion von Schwarz/Weiß-Bildschirmen (wurde 1964 nach Friedrichshain ausgelagert/ Fernsehkolbenwerk)
23.06.1959
„Borosilikatglaswanne 1“ wird erstmalig Hartglas maschinell gefertigt, gleichzeitig zwei Öffnungen für manuelle Produktion
1960 – 1970
umfangreiche Um- und Neubauten von Produktionsanlagen
1961
vollständige manuelle Produktion an der Hartglaswanne
1962
Umbau der Fernsehkolbenwanne zur „Hartglaswanne 2“, manuelle Produktion bis Saugblasmaschine errichtet wurde
1962
Umstellung der Hafenproduktion auf maschinelle Fertigung
1963
Aufbau einer Rotationsblasmaschine mit Speisertechnologie
1968 / 1976
Energieträgerwechsel an einer Borosilikatglaswanne von Öl auf Erdgas
1969
Inbetriebnahme einer Schmelzwanne für keramische Fritte
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
Schiebeverglasung & Loggia Verglasung, Balkon- & Terrassenverglasung vom Spezialisten
1974
Inbetriebnahme eines neuen Gemengehauses für die zentrale Versorgung eines großen Einzugsbereiches
1982
Inbetriebnahme Ribbonanlage (Fertigung von Allgebrauchslampenkolben)
1984
Inbetriebnahme einer neuen Dannerrohrziehanlage „Bleiglas“, Rohr für Farbbildwiedergaberöhren; Errichtung einer Produktionsanlage für die Herstellung von Lotgläsern
1991 /1993
Privatisierung des Unternehmens „Telux Spezialglas GmbH“
1996
Modernisierung und Rekonstruktion Borosilikatglaswanne mit gleichzeitiger Umstellung der Beheizung auf das Oxyfuel-Verfahren
1997
Modernisierung und Rekonstruktion Dannerrohrziehanlage mit Umstellung auf Oxyfuel Beheizung
1999
Aufbau einer Oxyfuel-Schmelzanlage für Alumo-Erdalkali-Glas mit einem Vello-Zug für Halogenlampenrohr
2004
Kapazitätserweiterung der Lotglasproduktion
2006
Bau einer VES für den Vello-Zug für Halogenlampenrohr H4
2015
Umfirmierung der TELUX Spezialglas GmbH in die TELUX Glasproducts & Components GmbH sowie Gründung des Schwesterunternehmens TELUX Immobilien GmbH